Windkraft: Repowering am Schillinger Berg

In der Gemeinderatssitzung am 28. Juni 2022 steht nach längerer Zeit das Thema Windkraft wieder einmal auf der Tagesordnung (TOP 8). Da es hierüber in der Gemeinde in der Vergangenheit häufig kontroverse Diskussionen gab – zuletzt anlässlich des Baus der Stromtrasse vom Windpark Rotzeleck zum Umspannwerk nach Bleibach (Gemeinderatssitzung am 19.11.2019 TOP 6) – möchten wir kurz die uns bekannten Informationen zum geplanten Repowering am Schillinger Berg darlegen, um die Grundlage für einen sachlichen Austausch zu schaffen.

Im Zuge der damaligen Stromtrassendiskussion hatten wir im Januar 2020 im Artikel Nachgefragt: Windenergieanlagen und Stromtrasse über die Stromtrasse sowie die bestehenden und geplanten Windenergieanlagen (WEA) in und um Gutach im Breisgau informiert.
Bereits damals hatte uns Andreas Markowsky, Geschäftsführer der Ökostromgruppe Freiburg, auf Anfrage mitgeteilt, dass angedacht sei, die beiden seit 2001 bzw. 2002 bestehenden WEA „Wald“ und „Wiese“ der „Freiamt Windmühlen GmbH & Co. Beteiligungs KG“ auf der Gemarkung Freiamt am Schillinger Berg zu repowern. Geplant sei, diese zwei kleinen Windräder durch ein größeres, leistungsfähigeres zu ersetzen. Dadurch würde sich die Anzahl der WEA im Bereich Schillinger Berg von derzeit vier auf drei reduzieren.

1: WEA „Wald“ Enercon E-66/18.70

  • Gesamthöhe 120 m
  • Nabenhöhe 87 m
  • Rotordurchmesser 66 m
  • Generatorleistung 1,80 MW
  • seit 2002
  • soll abgebaut werden

Fast genau an dieser Stelle (leicht nach Nordosten verschoben) soll die neue WEA Enercon E-138 EP3 E2 errichtet werden:

  • Gesamthöhe 229,5 m
  • Nabenhöhe 160 m
  • Rotordurchmesser 138,25 m
  • Generatorleistung 4,2 MW

2: WEA „Wiese“ Enercon E-66/18.70

  • Gesamthöhe 120 m
  • Nabenhöhe 86 m
  • Rotordurchmesser 70 m
  • Generatorleistung 1,80 MW
  • seit 2001
  • soll abgebaut werden

3: WEA Enercon E-82 E2

  • Gesamthöhe 179 m
  • Nabenhöhe 138 m
  • Rotordurchmesser 82 m
  • Generatorleistung 2,30 MW
  • seit 2011
  • bleibt

4: WEA Enercon E-66/20.70

  • Gesamthöhe 133 m
  • Nabenhöhe 100 m
  • Rotordurchmesser 66 m
  • Generatorleistung 2,00 MW
  • seit 2004
  • bleibt

5: WEA Tännlebühl Enercon E-101

  • Gesamthöhe 186 m
  • Nabenhöhe 135,40 m
  • Rotordurchmesser 101 m
  • Generatorleistung 3,05 MW
  • seit 2014
  • bleibt

Quellen:

Einladung zur öffentlichen Gemeinderatssitzung am 28. Juni 2022

Am Dienstag, 28. Juni 2022, findet um 19:00 Uhr im Bürgersaal in Bleibach eine öffentliche Gemeinderatssitzung mit folgender Tagesordnung statt:

1. Fragen zu Gemeindeangelegenheiten (Frageviertelstunde)

2. Bekanntgaben

3. Blutspenderehrung

4. Badenova AG & Co. KG: Ausgliederung des Teilbetriebs Vertrieb in eine Tochtergesellschaft der badenova AG & Co. KG

5. Gestaltung des Kreisverkehrs in Bleibach Richtung Simonswald

  • TOP 5 Anlage 2: Beschlussvorlage
    – Vorstellung, Beratung, Beschlussfassung –
  • ÖL-Information: Die Umgestaltung des Kreisverkehrs wurde von uns bereits in den Haushaltsanträgen für 2021 und 2022 beantragt und seitens der Gemeindeverwaltung auch schon zugesagt. Wir freuen uns, dass dieses Thema nun endlich angegangen wird.

6. Behandlung der Anträge der CDU Fraktion vom 30.05.2022

  • TOP 6: Beschlussvorlage (ÖL-Information: Die Beschlussvorlage wurde bislang nicht auf der Gemeindewebsite veröffentlicht und hat dadurch auch keine Anlagennummer)
    – Information und Beratung –

7. 6. punktuelle Flächennutzungsplanänderung „Gewerbegebiet Inried“

8. Antrag auf Erteilung einer auf 25 Jahre befristeten immissionschutzrechtlichen Änderungsgenehmigung zum Repowering der Windkraftanlagen (WKA) Wald und Wiese im Bereich Schillinger Berg der Gemeinde Freiamt

9. Anfragen aus dem Gemeinderat


Die Bevölkerung ist zur Teilnahme an der Sitzung herzlich eingeladen.
Nach der öffentlichen Sitzung findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.